Leinwandbindung

 

Die Leinwandbindung ist die älteste und einfachste Grundbindung. "Kette" und "Schuss" verkreuzen sich wie bei einem Schachbrett nach dem Prinzip eins auf – eins ab. Der Name "Leinwand" kennzeichnet die Selbstverständlichkeit und Identität zwischen Weben und Leinen in früheren Zeiten. Die Gewebten Leinenbahnen wurden wie Wände zur Bleichung in die Sonne gehängt. Im Bereich der Malerei hat sich der Begriff "Leinwand" als Malgrund noch erhalten. 

 

 

Klicken Sie die einzelnen Begriffe an, um noch mehr zu erfahren

 

Altes Leinen
Bauernleinen
Bi-Color
Bleichen
Bodenleinen
Chinaleinen
Crash-Leinen
Englisch-Leinen
Fischerleinen
Flachs
Garnfärbung
Gminder Leinen

Grasleinen
Halbleinen
Handtuchleinen
Handwebleinen
Hanf
Jute
Käseleinen
Leinen Panama
Leinenatlas
Leinenbatist
Leinencanvas
Leinenchenille

Leinendamast
Leinendrell
Leinendruck
Leinenfischgrat

Leinenfrotté

Leinengaze
Leinenhanddruck
Leinenjacquard
Leinenjeans
Leinenköper
Leinenkaro
Leinenmadras
Leinennessel
Leinenpepita
Leinenrips
Leinenstreifen
Leinentransparent
Leinentrikot
Leinentweed
Leinenvoile
Leintuch
Leinwandbindung
Linon
Modeldruck

Nadelstreifen
Ramie
Rautenstreifen
Reaktivfärbung
Rupfen
Schaftkaro
Schusspfauenauge
Stückfärbung
Tricolor
Waffel-Piqué