Leinen-Lodge auf DaWanda

Leinenköper

Leinenköper

 

Köper heißt jedes in ›Köperbindung‹ gewebtes Gewebe. Die Köperbindung zählt zu den drei Grundbindungen. Ihr Rapport geht über mindestens drei ›Kett‹ und drei ›Schuss‹fäden. Durch diese Bindung ergeben sich die für den Köper charakteristischen diagonalen ›Rippen‹ oder ›Grate‹. Leinenköper finden sowohl im Kleidungs- wie im Heimtexbereich Verwendung. Dicht gewebte Leinenköper mit Gewichten zwischen 300 – 500 g/qm sind auch für Bezüge sehr gut geeignet. Weitere Leinengewebe in Köperbindung sind ›Leinentwill‹ – ›Leinenserge‹ – ›Leinenjeans‹ – ›Leinenbarchent‹, der ›Leinengabardine‹, der ›Leinendrell‹ und der ›Leinenkreuzköper‹ – eine Variante, bei der die ›Gratlinie‹ immer wieder gegenläufig unterbrochen wird wodurch eine geperlte Gewebestruktur entsteht.

 

 

Klicken Sie die einzelnen Begriffe an, um noch mehr zu erfahren

Altes Leinen
Bauernleinen
Bi-Color
Bleichen
Bodenleinen
Chinaleinen
Crash-Leinen
Englisch-Leinen
Fischerleinen
Flachs
Garnfärbung
Gminder Leinen
Grasleinen

Halbleinen
Handtuchleinen
Handwebleinen
Hanf
Jute
Käseleinen
Leinen Panama
Leinenatlas
Leinenbatist
Leinencanvas
Leinenchenille
Leinendamast
Leinendrell

Leinendruck
Leinenfischgrat
Leinenfrotté
Leinengaze
Leinenhanddruck
Leinenjacquard
Leinenjeans
Leinenköper
Leinenkaro
Leinenmadras
Leinennessel
Leinenpepita
Leinenrips

Leinenstreifen
Leinentransparent
Leinentrikot
Leinentweed
Leinenvoile
Leintuch
Leinwandbindung
Linon
Modeldruck
Nadelstreifen
Ramie
Rautenstreifen
Reaktivfärbung
 

Rupfen
Schaftkaro
Schusspfauenauge
Stückfärbung
Tricolor
Waffel-Piqué