Leinen-Lodge auf DaWanda

Leinenkaro

Leinenkaro

 

Ein Karo entsteht – wenn es gewebt und nicht aufgedruckt wird – aus der rechtwinkeligen Verkreuzung von farbigen ›Kett‹- und ›Schuss‹-Fäden. Es ist also genaugenommen eine Kombination von Kett- und Schuss-Streifen in einem einzigen Gewebe. Leinenkaros werden oft auch in der Technik des Schaftkaros einfarbig durch Licht und Schattenwirkung gewebt. Solche Leinen sind Klassiker der edlen Tischwäsche. Andererseits gibt es auch das mehr ländlich wirkende Leinenkaro im einfachen Würfel oder den Leinenmadras, ein sehr kontrastreiches vielfarbiges und dekoratives Leinenkaro. 

 

 

Klicken Sie die einzelnen Begriffe an, um noch mehr zu erfahren

Altes Leinen
Bauernleinen
Bi-Color
Bleichen
Bodenleinen
Chinaleinen
Crash-Leinen
Englisch-Leinen
Fischerleinen
Flachs
Garnfärbung
Gminder Leinen
Grasleinen

Halbleinen
Handtuchleinen
Handwebleinen
Hanf
Jute
Käseleinen
Leinen Panama
Leinenatlas
Leinenbatist
Leinencanvas
Leinenchenille
Leinendamast
Leinendrell

Leinendruck
Leinenfischgrat
Leinenfrotté
Leinengaze
Leinenhanddruck
Leinenjacquard
Leinenjeans
Leinenköper
Leinenkaro
Leinenmadras
Leinennessel
Leinenpepita
Leinenrips

Leinenstreifen
Leinentransparent
Leinentrikot
Leinentweed
Leinenvoile
Leintuch
Leinwandbindung
Linon
Modeldruck
Nadelstreifen
Ramie
Rautenstreifen
Reaktivfärbung
 

Rupfen
Schaftkaro
Schusspfauenauge
Stückfärbung
Tricolor
Waffel-Piqué