Leinen-Lodge auf DaWanda

Leinenchenille

Leinenchenille

 

Chenille heißt im Französischen "Raupe". Der Leinenchenille ist ein doppelseitiger "Velours"stoff. Dafür muss vorher ein spezielles Chenillegarn hergestellt werden. Dieses gewinnt man aus einer sogenannten "Vorware" die danach in "Kettrichtung" in schmale Streifen geschnitten wird. Wegen der seitlich herausstehenden abgeschnittenen Fadenenden sieht dieses Garn ein bisschen wie ein Raupe aus. Verwebt man es als "Schuss"garn, verleiht es dem Stoff eine samtähnliche Optik und Haptik. Der Leinenchenille eignet sich besonders gut für Bezüge auf weicher Polsterung. Sein "Velours"bild ist immer lebendig schattiert ähnlich dem Wildledereffekt. 

 

 

Klicken Sie die einzelnen Begriffe an, um noch mehr zu erfahren

Altes Leinen
Bauernleinen
Bi-Color
Bleichen
Bodenleinen
Chinaleinen
Crash-Leinen
Englisch-Leinen
Fischerleinen
Flachs
Garnfärbung
Gminder Leinen
Grasleinen

Halbleinen
Handtuchleinen
Handwebleinen
Hanf
Jute
Käseleinen
Leinen Panama
Leinenatlas
Leinenbatist
Leinencanvas
Leinenchenille
Leinendamast
Leinendrell

Leinendruck
Leinenfischgrat
Leinenfrotté
Leinengaze
Leinenhanddruck
Leinenjacquard
Leinenjeans
Leinenköper
Leinenkaro
Leinenmadras
Leinennessel
Leinenpepita
Leinenrips

Leinenstreifen
Leinentransparent
Leinentrikot
Leinentweed
Leinenvoile
Leintuch
Leinwandbindung
Linon
Modeldruck
Nadelstreifen
Ramie
Rautenstreifen
Reaktivfärbung
 

Rupfen
Schaftkaro
Schusspfauenauge
Stückfärbung
Tricolor
Waffel-Piqué